Der Autor

Jürgen Kramke, Autor mehrerer Bücher, hat schon in jungen Jahren damit begonnen, sich mit den Sinnfragen des Lebens auseinanderzusetzen. Dabei suchte er zunächst nach den naturwissenschaftlichen Erklärungsmodellen für die Entstehung des Universums und des Lebens. Doch schon bald erkannte er, dass es über die Materie hinausgehende geistige Kräfte geben muss, die alles im Universum durchdringen. Und so begann er, sich mit den verschiedensten naturwissenschaftlichen, psychologischen und religiösen Strömungen auseinanderzusetzen.

Dabei stieß er auch auf den schwedischen Naturforscher und Visionär Emanuel Swedenborg, dessen Werke im Weltdokumentenerbe der UNESCO verzeichnet sind. Durch das Studium dieser Schriften eröffneten sich dem Autor völlig neue Sichtweisen auf die fundamentalen Fragen der Schöpfung und des Lebens.

Während seiner Vortragstätigkeit wurde der Autor immer wieder auf die ungleiche gesellschaftliche Stellung von Mann und Frau angesprochen. In den sich daraus entwickelnden Gesprächen kristallisierte sich nach und nach heraus, dass die meisten Menschen, bewusst oder unbewusst, eine traditionelle Einstellung zum jeweils anderen Geschlecht haben. Dieses durch uralte religiöse Wurzeln geprägte Verhältnis zwischen Männer und Frauen trägt nicht unerheblich dazu bei, dass die Frauen - in der Regel - in fast allen Bereichen des Lebens eine untergeordnete Stellung einnehmen.

Das Buch "Die Frau sei dem Manne untertan" zeigt auf, dass diese von Generation zu Generation übernommenen, Unterdrückungsmechanismen der Frauen auf eine fatale Fehlinterpretation alter religiöser Texte zurückzuführen sind. Dieses Missverständnis trägt auch heute noch dazu bei, dass in den Ländern, deren Kultur von großen Weltreligionen geprägt ist, Frauen häufig als Menschen zweiter Klasse behandelt werden.



Folgende Bücher hat Jürgen Kramke bereits veröffentlicht:






Copyright ©2017
Ihr-Frauen-seid-euren-Maennern-untertan.de24.at